Meditation mit deinem Element Erde

Elemente- Meditation

Element Erde:

Setze dich in eine bequeme Meditationshaltung. Führe einige Minuten lang eine Meditation aus, mit der du schon vertraut bist. Vielleicht einfach eine Atemmeditation, wodrin du dich auf dein Ein- und Ausatmen fokussierst, um deinen Geist zu klären und zu stabilisieren.

Erde:

Nun denke an das Element Erde und visualisiere es vor deinem geistigen Auge. Das Element Erde symbolisiert alles, was solide, stabil, fest und unerschütterlich ist.

Denke nun an die feste Materie des Körpers nach, deine Organe, deine Muskeln und Knochen. Du möchtest dein Element Erde auffüllen und dich erden und stabilisieren.

Denke nun an das Element Erde, das sich außerhalb des Körpers befindet; z.B.: der Boden unter dir, der Boden des Waldes, die Berge, die Strände, Bäume und Mutter Erde an sich. Lasse deinen Geist all diese äußeren Aspekte des Elementes Erde betrachten und in sich aufnehmen. Denke auch an deine Nahrung, die aus der Erde stammt und zu dir und in deinen Körper hineinkommt, um dich wachsen und gedeihen zu lassen und zu ernähren.

Nehme nun die Energie des Elementes Erde wahr; diese Energie hat die Farbe braun. Lasse die äußere Energie des Erdelements in all deinen Organen und in deinem Körper zu strömen, nehme sie in dir auf und verbinde dann dein Element Erde mit dieser äußeren und natürlichen Erdenergie und lass all deine Zellen sich damit befüllen. Nehme die stabilisierende und die wärmeschenkende Energie wahr.

Atme einige Male tief eine und aus und verankere das Element Erde in dir. Führe diese Meditation immer wieder durch, wenn du denkst, dass du einen Halt und einen Anker benötigst.

 

Deine Mona

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt Termin buchen!